Profilfräser Z600

Profilfräser mit schräger messerartigen Verzahnung


Problemstellung:

Jedes extrudierte Material besitzt Deckschichten auf den Oberflächen ("Skins"), die je nach Extrudertyp Unterschiede in Härte und Dicke aufweisen. Diese Bereiche sind Problemzonen beim Fräsen, die folgende Nachteile hervorrufen:

• schneller Werkzeugverschleiß im Bereich der "Skins"
• auftretende Grate bzw. Ausfransungen an den Deckschichten

Lösung:

Durch Schrägstellung einer messerartigen Verzahnung (statt des herkömmlichen Raspelhiebs) wird ein sich aufwerfender Grat immer in den zu fräsenden Plattenbereich hineingezogen. Weiterhin gewährleisten die messerartigen Schneiden eine vollständige Überlappung von Schneide zu Schneide und führen hierdurch zu einer höheren Standzeit.

Vorteile gegenüber Hartmetallfräswerkzeugen

• geräuscharmer Lauf
• günstiges Preis-/Leistungsverhältnis
• komplizierteste Formen sind schnellstmöglich herstellbar

Profilfräser Z600